Verhaltens- und Spielregeln

für künstlerische Dienstleistungen in Weißenburg
Stand: 17.07.2020

Behördliche Regeln:

  • Es werden nur vorher explizit gebuchte Auftritte durchgeführt.
  • Das Angebot der Künstler richtet sich an Auftraggeber (Privatpersonen, Hausgemeinschaften, soziale Einrichtungen, Firmen…) in Weißenburg und dessen Ortsteilen.
  • Der Künstler / die Künstlergruppe informiert 1 – 2 Stunden vor Beginn des Auftritts die Weißenburger Polizei via E-Mail an:

    um unnötige Einsätze der Polizei, ausgelöst durch unwissende Nachbarn, zu vermeiden. Und der Künstler informiert nach der Vereinbarung das Weißenburger Kulturamt über den genauen Ort, die Art des Auftritts und die Anzahl der beteiligten Personen per E-Mail an: und teilt die Kontaktdaten der Künstler mit.
  • Privaträume dürfen nicht betreten werden. Es wird nur auf dem Privatgrundstück des Interessenten gespielt werden. Genaue Angaben werden direkt mit dem Interessenten abgesprochen. Wenn auf öffentlichem Grund gespielt werden muss, weil kein Privatgrund nutzbar ist, ist eine Genehmigung von der Straßenverkehrsbehörde unter der Telefonnummer 09141/907188 oder per Mail: strassenverkehrsbehoerde@weissenburg.de einzuholen (es fallen geringe Gebühren an).
  • Auftritte von Musikgruppen in Biergärten sind nicht zulässig.
  • Das Publikum hält während des Auftritts den Mindestabstand von 2 m ein.
  • Es wird ein Mindestabstand von 2 m zu den Teammitgliedern und andere anwesenden Personen eingehalten.
  • Die Künstler verzichten weitgehend auf elektrische Verstärkung oder bringen Batterieverstärker mit, so dass Lärmgrenzwerte auf jeden Fall eingehalten werden.
  • Es treten kleinere Gruppen auf (1-3 Personen)
  • Die Bezahlung erfolgt nach dem Auftritt gegen Rechnungsstellung per Überweisung oder in bar kontaktlos.
  • max. Länge der Programme 45 min
  • Wir beenden unsere Auftritte bis spätestens 22:00 Uhr.

Sollten die aktuellen Ausgangsbeschränkungen / Regelungen zum Umgang mit der Pandemie verändert werden, werden wir uns an die neuen Regeln anpassen.

Es gelten die Richtlinien des Hygienekonzeptes Kulturelle Veranstaltungen und Feste.