Fonds Kultur.Sozial

Was ist das und wie funktioniert es:

Verwaltet wird der Fonds Kultur.Sozial vom Amt für Kultur und Freizeit. Das Kulturreferat der Stadt Nürnberg hat bereits einen Grundstock von 1000.- € in diesen Topf gespendet.
Aus diesem Fonds werden Auftritte in Innenhöfen und vor sozialen Einrichtungen, Alten- und Pflegeheimen, Behinderteneinrichtungen, Kinderheimen, Krankenhäusern etc. finanziert, die in Zeiten des Besuchsverbots dringend mal eine Abwechslung vom manchmal tristen Alltag gebrauchen können.

Wie bekomme ich Geld aus dem Fonds Kultur.Sozial?

Dieser Fonds gilt nur für soziale Einrichtungen in der Stadt Nürnberg, diese können sich bei einer Selbstbeteiligung von 100.- € einen Künstler / Künstlergruppe aussuchen. Der Rest der Gage wird aus dem Fonds erstattet. Melden Sie sich beim Amt für Kultur und Freizeit, kuf@stadt.nuernberg.de, welche Künstler für die Einrichtung ausgewählt sind. Wir melden uns zurück!

Private Eigentümer, die sich ein solches Angebot nicht leisten können, aber Interesse an Kultur vor Ort auf ihrem Grundstück haben, können sich an den jeweiligen Kulturladen im Stadtteil wenden (https://www.nuernberg.de/internet/kuf_kultur/kulturlaeden_besuchen.html)

Solidarität zeigen: Werden Sie Förderer!

Durch Ihre Spende in diesen Fonds unterstützen Sie sowohl Menschen in sozialen Einrichtungen, die Auftritte erleben dürfen oder durch Ausstellungen u.ä. beglückt werden, als auch die Künstler, denen honorierte Auftrittsmöglichkeiten geschaffen werden.

Werden Sie Förderer: Wenn Sie wünschen, als „Förderer“ in unserer Namensliste der „Förderer“ aufgeführt zu werden, wenden Sie sich hierfür an kuf@stadt.nuernberg.de.

Verein zur Förderung innovativer Kulturarbeit e.V.
IBAN: DE84 7605 0101 0005 3255 68
BIC: SSKNDE77XXX
Sparkasse Nürnberg
Verwendungszweck: Kultur vor dem Fenster (bitte nicht vergessen!)

Für Spenden wird eine Spendenquittung ausgestellt.
Kontakt: kuf@stadt.nuernberg.de

In Zusammenarbeit mit dem Verein zur Förderung innovativer Kulturarbeit e.V.
Gefördert durch die Stadt Nürnberg – Kulturreferat.