Spielregeln / Hygienekonzept

für künstlerische Dienstleistungen im Landkreis Fürth
Stand 06.07.2021

Grundsätzlich wollen wir – die teilnehmenden Künstler – mit dieser Aktion Freude verbreiten. Deshalb werden wir, sollten sich Nachbarn gestört fühlen oder Zuschauer die aktuellen Sicherheits- / Abstandsregeln nicht einhalten, unsere Aufführung abbrechen.

Behördliche Regeln:

Unter den nachfolgenden Bedingungen und Auflagen wird hiermit eine stets widerruflich Genehmigung für künstlerische Dienstleistungen „vor Fenstern“ und Veranstaltungen (nach § 7 der 13. BaIfSMV) erteilt:

  • Die aktuellen infektionsschutzrechtlichen Anforderungen, insbes. die 13. BayIfSMV sind unter den Maßgaben der folgenden Regelungen zwingend zu beachten.
  • Es werden nur vorher explizit gebuchte Auftritte durchgeführt. Auftritte „auf Zuruf“ sind nicht möglich.
  • Die hier genannten Spielregeln gelten für das Angebot der Künstler, das sich an Auftraggeber (Privatpersonen) im Landkreis Fürth richtet. Für Institution (Altenheime, Krankenhäuser, Schulen) gelten die Hygienekonzepte der Einrichtungen.
  • Es handelt sich um eine „geschlossene Veranstaltung“, bei der der Veranstalter (z.B. Hauseigentümer, Künstler) sicherstellt, dass keine Personen von außen Zugang oder Einblick zur Darbietung haben (keine Ansammlungen im öffentlichen Raum).
  • Bei den Auftritten / künstlerischen Dienstleistungen ist die Zahl der der Zuschauer*innen im Haus, der Wohneinheit, dem Garten, auf jeweils zehn Personen aus beliebig vielen Haushalten begrenzt. Kinder der jeweiligen Haushalte bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres zählen dabei nicht mit. Das gleiche gilt für geimpfte oder genesene Personen.
  • Bei Überschreitung der Personenanzahl oder Haushalte, gilt die 13. BayIfSMV § 7
  • Bei dem Auftritt sollte außerdem das beigefügte Rahmenkonzept für kulturelle Veranstaltungen soweit als möglich umgesetzt werden, insbesondere um in Situationen, in denen sich Menschen vor der „Bühne“ bzw. um die Künstler versammeln, das Infektionsrisiko möglichst zu minimieren.
  • Wir verzichten weitgehend auf elektrische Verstärkung oder bringen Batterieverstärker mit. Sollten die Künstler für ihre Darbietung Strom benötigen, so klären Künstler und Kunden dies bereits bei der Auftragsvergabe ab, der Künstler bringt ein Stromkabel für den Außenbereich (IP 44) mit, welches der Kunde unter Beachtung der Abstandregeln übergeben bekommt und in die Steckdose steckt.
  • Die Bezahlung erfolgt nach dem Auftritt per Überweisung oder in bar.
  • max. Länge der Programme 45 min; Ausnahme: Der Auftraggeber kann garantieren, dass keine Nachbarn gestört werden.
  • Wir beenden unsere Auftritte bis spätestens 22:00 Uhr.

Sollten die aktuellen Ausgangsbeschränkungen / Regelungen zum Umgang mit der Pandemie verändert werden, werden wir uns an die neuen Regeln anpassen.